28. März 2020

LEUTE

Erste Frau im Präsidium

Traditionsbetrieb geehrt


Zu Recht als Traditionsbetrieb darf sich die Firma Resch Metall Design in Natternbach nennen, die ihr 125-Jahr-Jubiläum feiert. Zu diesem Anlass wurde die Geschäftsführung des Betriebes von der Wirtschaftskammer mit Wirtschaftsmedaille und Ehrenurkunde ausgezeichnet. Bei der Feierstunde im Bild oben von links Bürgermeister Josef Ruschak, WKO-Grieskirchen-Obmann Günther Baschinger, Johann und Christine Resch, Manfred und Ingrid Resch sowie WKO-Leiter Hans Moser.

Neues Jahr, neuer Ortschef


Mit einem neuen Bürgermeister ging Neukirchen am Walde in das neue Jahr. Das wurde notwendig, weil mit Dr. Kurt Kaiserseder der dienstälteste Ortschef im Bezirk Grieskirchen per 31. Dezember seinen Bürgermeister-Hut an den Nagel gehängt hat. Kaiserseder war 40 Jahre lang Mitglied des Gemeinderates und seit 1991 Bürgermeister. Seine Bürgermeister-Ära war damit länger als sein Nachfolger alt ist: Raphael Hofinger, Versicherungsmakler und seit 2015 Vizebürgermeister, hat nämlich erst 28 Jahre auf dem Buckel und war bei Kaiserseders Amtsantritt noch gar nicht auf der Welt. Seine Wahl erfolgte in einer Sondersitzung des Gemeinderates, bei der Berufsschullehrer Gerhard Braumann zum neuen Vizebürgermeister gekürt wurde. Im Bild oben von rechts Bürgermeister a. D. Kaiserseder, sein Nachfolger Hofinger und der neue Vizebürgermeister Braumann.

Kanzler-Gruß zum 80er


Da geriet natürlich der Jahreswechsel in den Hintergrund: Am Silvestertag feierte nämlich der Wendlinger Altbürgermeister und Ehrenbürger Alois Baumgartner im Kreise seiner großen Familie die Vollendung seines 80. Lebensjahres. Der rüstige Jubilar war von 1979 bis Ende 2001 Langzeitbürgermeister. Unter den vielen Gratulanten waren auch Abordnungen des örtlichen Seniorenbundes und der Gemeinde. In Videobotschaften gaben Alois Baumgartner auch Landeshauptmann a. D. und Senorenbund-Landeobmann Dr. Josef Pühringer sowie Landesamtsdirektor Dr. Erich Watzl die Ehre.
Am meisten überraschte den 80-Jährigen allerdings eine Grußbotschaft von Bundeskanzler Sebastian Kurz. Der jüngste Regierungschef der Welt überbrachte dem jubilierenden Ex-Kommunalpolitiker ebenfalls per Videoaufzeichnung seine Gückwünsche. Im Bild oben von links: Wendlings Bürgermeister Christian Perndorfer, Evelyn Gittmaier, Geburtstagskind Alois Baumgartner, Gemeindevorstand Robert Roither und Amtsleiter Johann Perndorfer

Spende statt Geschenke


Wohltätige Spende statt Weihnachtsgeschenke war auch diesmal wieder das Adventmotto in der Stadtapotheke Eferding. Die diesjährige Weihnachtsspende ging an den Sozialfonds des Rotary Clubs Eferding, der sowohl ein großes Entwicklungsprojekt in Ghana sowie auch regional Menschen in Not unterstützt. Für diesen guten Zweck übergab im Bild Mag. Alexander Rizy (rechts) an Rotary-Präsident Dr. Rudolf Keppelmüller einen Scheck über 1.000 Euro.

Grieskirchner Bierschwestern wieder als helfende Engel


Alle Jahre wieder verwandeln sich die 30 Grieskirchner Bierschwestern in helfende Engel. Ihr wohlschmeckendes Mittel zum Zweck ist immer im Dezember das Bierstacheln. Dank örtlicher Sponsoren, welche die Zutaten für die Verpflegung (Grieskirchner Bier, Biergulasch, Leberkäse, selbstgemachte Kekse) gespendet haben, und der zahlreichen Besucher, die sich an diesen Köstlichkeiten erfreuten, wurden diesmal stolze 3.700 Euro erlöst. Mit diesem Betrag wurde heuer gleich doppelt geholfen. Das Grieskirchner Lerncafé, in dem zwölf Kinder aus sozial benachteiligten Familien von ehrenamtlichen Helfern beim Lernen unterstützt werden, und eine Familie in Haag, deren elfjähriger Sohn schwer beeinträchtigt ist, erhielten jeweils 1.850 Euro. Im Bild rechts strahlende Gesicher bei der Übergabe des Spendenschecks durch eine Abordnung der Bierschwestern an Lerncafé-Mitglieder.

Landespreis für Eferdinger Historiker


Regionale Quellen- und Geschichtsforschung ist das wissenschafliche Hobby des Eferdinger Historikers Dr. Peter Vogl.  Dafür wurde der verheiratete dreifache Vater nun von LH Mag. Thomas Stelzer im Bereich der Kultur- und Geisteswissenschafen mit dem Landes-Talentförderungspreis ausgezeichnet. Stelzer bezeichnete Vogl, der als Professor am Stiftsgymnasium Wilhering und Dozent an der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz tätig ist, „als Wegbereiter und Schrittmacher des Kulturlandes Oberösterreich“. Beim Festakt im Linzer Landhaus im Bild von links Wilherings Vize-Bgm. Mag. Markus Langthaler, Abt Dr. Reinhold Dessl, des Preisträgers Ehefrau Susanne, Peter Vogl und LH Stelzer.

HTL als Klimaschützerin


Die HTL Grieskirchen wurde Mitglied des oberösterreichischen Klimabündnisses und will sich verstärkt fächerübergreifend mit klimarelevanten Themen beschäftigen. Mit den Schülern will man auch konkrete Maßnahmen überlegen, wie man klimaschonend handeln und die Klimaschutz-Arbeit der Klimabündnis-Gemeinde Grieskirchen mittragen kann. Im Bild von links: Stadtradt Mag. Bernhard Waldhör, Prof. Mag. Helga Eisenköck-Rothwangl, Direktorin DI Barbara Egger und Norbert Rainer vom Klimabündnis Österreich.

Dreimal mit Auszeichnung


Roland Pehringer (Bild) ist der für Gebäude und Gebäudetechnik zuständige gute Geist im BORG Grieskirchen. Er erleichtert Schülern und Lehrpersonal das Leben, kennt aber nicht nur das BORG wie seine Westentasche, wie er bei seiner Dienstprüfung über die Verfassung, EU-Recht und öffentlichen Dienst bewies. Pehringer bestand mit dreifacher Auszeichnung.

Ehrungen und 6.600 ehrenamtliche Stunden


6.600 ehrenamtliche Stunden leisteten die Mitglieder der FF St. Agatha 2019, wie Kommandant Reinhard Kaltenberger bei der Vollversammlung berichtete. Dann gab es Ehrungen, etwa für Hermann Fattinger und Wilhelm Oberlehner für 50-jährige Mitgliedschaft. Der Kommandant wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Im Bild von li. die Ausgezeichneten mit Ehrengästen: Kdt. Kaltenberger, Oberlehner, Abschnitts-Kdt. Helmut Neuweg, Fattinger, Erich Steinbock, Marcel Mayr, Andreas Kaltenberger, Herbert Augdopler, Patrick Bauernschmid, Bezirks-Kdt. Herbert Ablinger, Bgm Manfred Mühlböck.